User Tools

Site Tools


drachenkrieg:prolog

28 August 1939, Kanalküste Englands

Der Stützpunkt war nicht ausgebaut, eigentlich nur ein kleines Lager mit einem Funkturm, aber alle hatten ihn ins Herz geschlossen. Und so hatte er sich rasch in eine große kreisförmige Lichtung verwandelt. In der Mitte lag meistens Nemesis, der Formationsführer, rings um ihn herum, war ein wildes Chaos aus Zelten, Hütten und ähnlichem, den Gipfel bildete ein Zelt, was von irgendwem zwischen zwei der Gemächlicheren Drachen gespannt worden war, sowie, ein Funkturm, der im großen und ganzen aus einem alten Baum und einem aus verschiedensten Einzelteilen zusammengesetzten Funktgerät bestand. Doch trotz alldem war das ihr Stützpunkt, und alle genossen das Leben. Besonders, weil einer der Fähnriche ein passionierter Koch war, und Essen um längen besser schmeckte als auf normalen Stützpunkten. Dabei war dieser nur ein behelfensmäßiger Posten, dazu gedacht Hilfe zur Luftunterstützung zugeben, aber es passiert enfach nichts. Seit knapp 6 Jahren war man schon im Alarmzustand, aber es es passiert einfach nichts. Doch der - noch recht junge - Formationsführer hatte durch einige taktische Meisterleistungen, sowie seine Offenheit und allgemein Freundliche Art, schnell viele Freunde unter Menschen, wie auch Drachen gefunden. Die Mittagsglocke schlug zweimal, und einige Fähnriche begannen das Essen auszuteilen, während den Drachen eine kleine Herde zugetrieben wurde. Als die Reihe an den Formationsführer kam, bemühten sich die Fähnriche so ernst we Möglich zu gucken. Dieser zog nur die Augenbrauen hoch, nahm sich ein Stück Fleisch, und biss ab. “Schmeckt gut, gut durch und rauchig……”, Erkennen zeichnete sich auf seinem Gesicht ab. “Ihr habt doch nicht etwa….”, er sprang auf und rannte zu Nemesis, der immer noch in der mitte des Lager lag, und wirklich….

Nur weiterlesen, wenn ihr vorbereitet seid.(Achtung z.T. für die Story wichtig)

“IHR HABT IHN SCHON WIEDER ZUM KOCHEN VERWENDET!!!”, er war verdammt wütend, lernten sie es denn nie? “Entschuldigung, aber es schien ihm nichts auszumachen….” “ER HAT GESCHLAFEN VERDAMMT NOCH MAL.” “Ja, er HAT geschlafen.”, mischte sich eine etwas verschlafene, aber ungehaltene Stimme ein. “Entschuldigung, aber die Fähnriche haben dich wieder als Herd benutzt.” “Ach wirklich.” Nemesis schaute an seinem Rücken lang, zuckte mit den Schlutern und aß das Fleisch auf, welches auf seine Stacheln gesteckt worden war. Alle außer dem Kapitän brachen in Gelächter aus, und einer klopfte ihm tröstend auf die Schulter:“ Will, nimms dir nicht so zu Herzen.” In dem Moment kam ein Junge vom Funkgerät gestürtzt und rief:“ Konzept 33 ist in Kraft getreten. Will stöhnte nicht jetzt, bitte nicht. Er brauchte nur eine Ablenkung, um sich Mental vorzubereiten. Der Himmel erhörte sein Gebet. “Neuer Befehl, wir sollen einem Aufklärer helfen, der bedrängt wird.”

drachenkrieg/prolog.txt · Last modified: 2013/03/20 21:20 (external edit)