User Tools

Site Tools


drachengift:kapitel_3

Erstes Treffen

Disclaimer: Alle verwendeten Figuren sind geistiges Eigentum von Naomi Novik und entstammen der Serie Temeraire

Sie folgte dem Duft, von dem sie sicher war, dass er zu der netten Stimme gehörte. Sie schleifte ihre Flügel hinter sich her. Langsam watschelte sie durch die Gänge dieser Burg, in der sie geschlüpft war. Nachdem sie diese komische Frau mit dem Geschirr vertrieben hatte, stellte sich ihr keiner mehr in den Weg. Also konnte sie sich ganz der Suche nach der Stimme widmen. Schließlich gelangte sie ins Freie auf einen warmen Hof, der anscheinend von unten beheizt wurde. Sie wurde müde und hatte Hunger, aber sie musste weiter. Sie musste diese Stimme finden und sie beschützen. Also hastete sie weiter dem Duft nach aus dem Tor hinaus in den Wald. Dort stellte sich ein großer breiter Mann in den Weg und rief:“Wo ist denn dein Kapitän, mein Kleiner?“ Sie schrie sofort:“Erstens bin ich nicht Ihr Kleiner und zweitens habe ich keinen Kapitän, und wenn Sie mich jetzt nicht durchlassen, werde ich mein Gift in ihr Gesicht sprühen. Haben sie das verstanden?“ Er wich vor ihr zurück und ließ sie passieren. Sie folgte dem Weg weiter. In der Ferne erahnte sie einen See. Und der Duft führte sie dorthin. Endlich sah sie eine Frau, die am See saß. Sie lief zu ihr und sprach sie an:“Wie heißen Sie?“ Zuerst wirkte die Frau überrascht und dann verängstigt, aber sie antwortete trotzdem: „Ich heiße Lara Johns und wie heißen Sie?“ “Ich habe noch keinen Namen und wäre froh, wenn Sie mir einen geben und mir dann etwas zu essen bringen würden.“ Sofort sprang Lara auf und lief in Richtung Burg. Der kleine Drachen fauchte: “He, erst der Name!“ im Schlepptau. Lara kam zum Stehen und überlegte kurz. Natürlich hatte sie sich schon länger Gedanken über diesen Moment gemacht, nur hatte sie nicht erwartet, dass es so schnell gehen würde. Also sagte sie: “Ich denke, Ira ist passend, das heißt auf Latein Wut oder auch Zorn.“

Der Drache rief: „Wie kommen Sie denn darauf?“ Lara versuchte sofort zu beschwichtigen: „Man konnte Ihre Auseinandersetzung mit dem Geschirrmann fast überall hören. Sie müssen wirklich anfangen netter zu sein.“ „Na gut ich heiße Ira!“ Gut das wäre schon mal ein Anfang. Jetzt musste sie nur noch was zu fressen finden und ein Geschirr. Sie kam auf dem Hof an und das ungewöhnliche Duo wurde sofort von jedem angestarrt. Lara war das egal, sie musste jetzt was zu essen haben für Ira. Also ging sie direkt auf den Leiter von Loch Laggan, Sir Scot zu und verlangte: „ Ich brauche sofort das Futter für Ira –hier- und ein Geschirr!“ Sofort setzte Brown, die daneben stand, an, um Beschwerde zu erheben. Doch Sir Scot bedeutete ihr zu schweigen und gab Befehl das Benötigte holen zu lassen.

Euer Colon (User von temeraire.net)

drachengift/kapitel_3.txt · Last modified: 2013/03/20 21:20 (external edit)